Schullandheimaufenthalt in Pfünz vom 2.Mai bis 4. Mai 2016

Bootfahrten auf der Altmühl 

Das beste im Schullandheim war das Schlauchbootfahrten. Wir frühstückten und danach haben wir uns zum Schlauchbootfahrten angezogen. Der Hausmeister lud die drei Schlauchboote auf den Hänger auf und fuhr voraus. Wir gingen ungefähr 10 Minuten zum Fluss. Als wir dort ankamen, war der Hausmeister schon da. Wirbelten die Boote vom Hänger und trugen sie zum Fluss runter. Dann zogen wir uns alle Schwimmwesten an und holten uns jeder ein Paddel. Zusammen hieften wir ein Boot nach dem anderen ins Wasser. Nachdem alle eingestiegen waren, ging die Fahrt los. Am Anfang fuhren wir immer in die Büsche. Aber nach einiger Zeit wurden wir immer besser beim Ausweichen. Jedes der drei Boote war einmal vorne. Einmal verlor unser Boot ein Paddel.Zum Glück "fischte" das nächste Boot es wieder heraus. Am Ende hat uns Herr Lerchner, der am Uferbrand stand herausgeholfen. Dann mussten wir die ganze Strecke zurücklaufen, die wir mit den Booten gepaddelt waren. Als wir nicht mehr konnten, haben wir eine Pause an einem Spielplatz gemacht. Das war ein aufregender Tag.

geschrieben von Amelie Henkel, Klasse 3/4a

  völlig am Ende...wink

Nachtwanderung

Das Schönste war die Nachtwanderung, finde ich. Am letzten Abend gingen wir durch die Straßen. Jeder hatte eine Taschenlampe dabei. Als wir in einem kleinen Wald ankamen, hat uns Frau Vogt ein paar Mal erschreckt. Unser Ziel war eine Römerruine. Wir gingen in die Türme hinein. Sie waren im Dunklen sehr gruselig. Mehrmals sahen wir Lichter und dachten, es seien Gespenster. In Wirklichkeit waren es jedoch nur die Taschenlampen der Lehrer. Im Gänsemarsch ging es wieder zum Schullandheim. Zurück von dem nächtlichen Ausflug spielten wir noch eine Runde UNO.

geschrieben von Deborah Roth, Klasse 3/4a

  Burgruine bei Tage...

Grundschule Hagelstadt- Gailsbacher Str. 1 - 93095 Hagelstadt - Tel: 09453 1706  - 09453 999058 - Impressum - Datenschutz