Kooperation zwischen der Grundschule Hagelstadt und dem Kindergarten St.Josef

Was ist unser Ziel? Was wünschen wir uns?

Gemeinsam wollen wir, dass sich die Vorschulkinder mit Freude auf den neuen Lebensabschnitt vorbereiten dürfen. Sie sollen Schule als einen Ort kennen lernen, der an bereits gemachte Erfahrungen innerhalb der Kindergartengemeinschaft anknüpft.

S elbstständig werden dürfen

C hance haben, sich so zu zeigen, wie ich bin

H alt in der Gemeinschaft erleben

U mgebung des Wohlbefindens vorfinden

L ernen und Leistung zeigen dürfen

E rfolgreich sein können     

Den Erzieherinnen des Kindergartens St. Josef in Hagelstadt und den Lehrerinnen der flexiblen Grundschule Hagelstadt ist es wichtig, dass die Kinder im letzten Kindergartenjahr viele Möglichkeiten zu einem intensiven Austausch mit den Erstklasskinder der Klassen 1/2 bekommen.

Damit dieser Übergang für alle Vorschulkinder gut gelingt, ist ein enger Austausch zwischen den Verantwortlichen des Kindergartens und den Lehrerinnen der Flexiblen Eingangsstufe nötig.

Was tun wir dafür?

September/Oktober erstes Treffen im Kindergarten zur Jahresplanung und dem Austausch darüber, wie sich die neu ungeschulten Kinder in ihrem neuen Lernort zurecht finden.
Dezember/Januar Austausch zwischen den Erzieherinnen und Lehrerinnen über die Vorschulkinder (Erlaubnis der Eltern vorausgesetzt)
Februar/März Besuch der Klassen 1/2 von den Vorschulkindern – gemeinsame Pause1. Elternabend mit den Vorschuleltern zu den Themen Schulfähigkeit, Vorstellung des Profils der „Flexiblen Grundschule“ und Planungsinformationen.
April Die Erzieher/innen und Lehrerinnen führen mit den Vorschulkindern und den 1/2 Klassen eine gemeinsame Sportstunde durch
Mai Die Erzieherinnen und Lehrerinnen führen eine Schulhausralley durch, bei der die Erstklasskinder den Vorschulkindern als Paten zur Seite stehen
Juni Die Erstklasskinder besuchen die Vorschulkinder im Kindergarten und lesen erste kleinere Bücher vor
Juli Die Vorschulkinder werden von der Schule zum Bayerischen Aktionstag der Musik eingeladen und erarbeiten gemeinsam mit den Erstklasskindern ein  Lied, einen Tanz oder eine musikalische Begleitung.Mitte Juli führen die Kinder gemeinsam ihre musikalische Darbietung zur Eröffnung des Kinderfestes vorDie Vorschulkinder werden in die zum Schulbeginn festgelegte Gruppe integriert und arbeiten mit den jeweiligen zukünftigen Zweitklässlern und bereits bekannten Lehrer/innen für zwei Unterrichtsstunden2. Elternabend für die Eltern der Vorschulkinder, an dem die Eltern Informationen zum Ablauf des ersten Schultages, der ersten Schulwoche und der Bekanntgabe der Gruppeneinteilung bekommen

Weitere Angebote der Schule:

  • Nutzung der sensiblen Phasen im Bereich des Schriftspracherwerbs
  • Arbeiten mit Montessorimaterialien im Bereich Zahlen, Zahl- und Mengenverständnisses
  • Angebot der Hospitation von Erzieherinnen im Unterricht